Tickets bestellen
Adresse
Lange Voorhout 74
2514 EH Den Haag
T: 070-4277730
E: info@escherinhetpaleis.nl
Zurück

Geniale Grafiker: Escher und seine Zeitgenossen

3 März bis 6 Juni 2021

Die großartige Grafik von Escher und seinen Zeitgenossen

Der berühmteste Grafiker der Niederlande ist zweifellos M.C. Escher. Mit seinen Grafiken voller optischer Täuschungen nimmt er einen einzigartigen Platz in der nationalen und internationalen Kunstgeschichte ein. Aber er war nicht der einzige bedeutende niederländische Grafiker. Die Ausstellung Geniale Grafiker: Escher und seine Zeitgenossen in Escher im Palast konzentriert sich auf das grafische Werk von Eschers niederländischen Zeitgenossen. In Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Den Haag zeigt die Ausstellung die Vielseitigkeit der niederländischen Grafik anhand von Grafiken von Eschers Freunden, Bekannten und Lehrern. Gezeigt werden auch Werke anderer Künstler, die der Zeit, in der sich Escher zu einem großen Grafiker entwickelte, Farbe verliehen.

Jacoba van Heemskerck, Alter Mann, Lithographie, 1906-1907. Sammlung Kunstmuseum Den Haag
Julie de Graag, Hundekopf, Holzschnitt, 1920. Sammlung Kunstmuseum Den Haag

Grafik ist eine Kunstform, die Kreativität, Handwerk und Tradition mit technischen Herausforderungen verbindet. Am Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden in den Niederlanden viele Drucke geschaffen. Der Beruf des Grafikers war lebendig. Die Werke wurden in einer bestimmten Auflage hergestellt und konnten daher leicht verbreitet werden. Das machte Grafik populär, auch bei Künstlern, die für andere Kunstdisziplinen bekannt waren. So fertigten berühmte Namen wie z.B. H.W. Mesdag und Jozef Israëls neben ihren Gemälden auch Lithografien und Radierungen an. M.C. Escher umgab sich gerne mit Künstlern, die das Fach wirklich verinnerlicht hatten, wie seine Lehrer Samuel Jessurun de Mesquita und Richard Roland Holst und Freunde wie Gerd Arntz und Paul Citroen.

Richard Roland Holst, Skizzenentwurf für Porträt im Buntglas, Lithographie, 1916. Sammlung Kunstmuseum Den Haag
Matthijs Maris, Kopf eines Mädchens mit Schleier, Radierung, ca. 1883-1888. Sammlung Kunstmuseum Den Haag
Gerd Arntz, Top-end, Linoldruck, 1968. Sammlung Kunstmuseum Den Haag
Samuel Jessurun de Mesquita, Gehörnte Eule, Holzschnitt, 1915. Sammlung Kunstmuseum Den Haag

Von Landschaften zu Porträts, von Gebäuden zu geometrischen Formen: Geniale Grafiker bringt vom 3. März bis 6. Juni 2021 die Arbeiten von 43 leidenschaftlichen Grafikern mit dem Werk von M.C. Escher zusammen. Drucke u.a. von Piet Mondriaan, Matthijs Maris, Jan Mankes, Isaac Israëls, Jan Toorop, Jacoba van Heemskerck, H.N. Werkman und César Domela bieten einen Querschnitt durch die niederländische Grafik am Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Grafiken dieser Zeitgenossen enthalten oft die gleichen Themen wie die von Escher, jedoch meistens mit einem völlig anderen Ergebnis. Entdecken Sie in diesem Frühjahr in Escher im Palast, wie vielseitig Grafik sein kann.

Jan Hendrik Weissenbruch, Landschaft mit untergehender Sonne, Lithographie, 1867. Sammlung Kunstmuseum Den Haag
Hendrik Willem Mesdag, Drohender Schauer über dem Strand, Lithographie, undatiert. Sammlung Kunstmuseum Den Haag